AsienJapanVideoYummy

Was isst man in Japan?

Japan Food Diary

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Akzeptieren im Banner klickst.

Wir haben euch auf unseren Trip nach Japan mitgenommen und geben euch einen kleinen Einblick, was man in Japan typischerweise isst. Von Sushi bis Matcha Eis ist alles dabei!

Ramen – So heißen die Nudelsuppen in Japan. Sie sind billig und vielseitig. Oft gibt es ganze Ramen-Restaurants, also wo nichts anderes serviert wird. Es gibt sehr viele solcher Restaurants und man muss Ramen unbedingt einmal gegessen haben.

Gyoza – Dies sind japanische Teigtaschen, die angebraten werden. Urspürnglich kommen sie aus China, sie sind aber auch in Japan sehr beliebt und stehen auf jeder Speisekarte eines echten japanischen Restaurants.

Getränkeautomaten – Sie sind im Gegensatz zu unseren vom Preis sehr erschwinglich. Man kann zudem sowohl Kalt-, als auch Heißgetränke in der Dose kaufen. Man findet sie an jeder Ecke. In manchen sind auch Snacks.

Matcha, Matcha, Matcha – Japan ist das absolute Matcha Paradies. Man findet das Grüner Tee-Pulver in allen nur erdenklichen Formen. Beispielsweise in Süßigkeiten und Eis.

Sushi – Natürlich darf Sushi in der Liste nicht fehlen. Es gibt in Japan viele vertraute Sushi Sorten, die wir schon von uns kennen, aber auch viele unbekannte. Daher ist es ein Muss in Japan auch einmal in ein Sushi Restaurant zu gehen!

Frühstücken im Ryokan – Ein Ryokan ist ein traditionell eingerichtetes Hotel. Allein das Übernachten ist ein Besuch wert. Etwas ganz besonderes ist aber auch das Frühstück, denn auch dies ist typisch japanisch und unterscheidet sich komplett von unserem. Ein echtes Erlebnis!

Takoyaki – Das ist in Teig gebratener Oktopusarm. Vor allem bei Festen oder in Vergnügungsparks kann man das kaufen und es schmeckt ganz gut.

Fast Food im Japan Style – Neben McDonalds und Co. gibt es auch viele japanische Fast Food Läden. Sie sind ähnlich wie die uns bekannten aufgebaut. Zudem sind sie ziemlich günstig. Häufig muss man auch hier an einem Automaten sein Essen bestellen.

Essen in Malls – Ein weiterer Tipp für günstiges Essen sind Einkaufszentren. Hier gibt es eine große Auswahl an Restaurants, wobei die Preise viel billiger sind, als die an der Straße.

Bento-Boxen – Wenn man unterwegs ist, kann man sich an Bahnhöfen Bento-Boxen holen. Die sind ganz unterschiedlich gefüllt und man kann sie sich wie eine Lunch-Box vorstellen, nur eben mit japanischem Essen. Je nach Größe variieren hier auch die Preise. Im Allgemeinen sind sie aber nicht sehr teuer.


In Japan ist es schwer, sich das Restaurant aufzuschreiben, in dem man gegessen hat, da oft nur der japanische Name ausgeschildert ist. Daher kann ich euch nur eine unvollständige Liste der Restaurants geben, in denen ich gegessen habe.

World’s Second Best Freshly Baked Melon Bread Icecream Nagoya Esca
6-9 Tsubakicho, Nakamura-ku, Nagoya, Japan
Ja, so heißen die wirklich! In einer Mall in Nagoya kann man Eis im Brötchen kaufen. Es klingt vielleicht zuerst etwas komisch, aber es ist wirklich sehr interessant zu essen und gar nicht mal so schlecht!

Denny’s Meiekinishiguchi
14-23 Tsubakicho, Nakamura Ward, Nagoya, Aichi Prefecture 453-0015, Japan
Wer das westliche Essen vermisst, kann zu Denny’s gehen. Dort wird überwiegend westliches Essen serviert, man kann aber auch typisch japanisch essen. Die Preise sind sehr niedrig. Eingerichtet ist es wie das amerikanische Vorbild: Wie ein Diner. Wenn man rein kommt, muss man sich zuerst in eine Liste eintragen. Wenn man dann dran ist, wird man aufgerufen und zum Tisch gebracht. Sobald man weiß, was man bestellen will, muss man auf die Klingel drücken, die auf dem Tisch steht. Der Kellner kommt nicht von selbst.

Umegaokazushi Midori Echika Ikebukuroten
Echika Ikebukuro, 3-28-14 Nishiikebukuro, Toshima, Tokio, Japan
In der Mall in Tokio gab es ein Stehrestaurant, in dem man den Köchen beim Zubereiten des Sushis zusehen konnte. Zudem waren sie sehr freundlich und das Sushi war frisch und günstig! Sehr guter Tipp für einen Sushi-Hotspot!

Polar Bear’s Cafe
2 Chome-12 Takadanobaba, Shinjuku, Tokyo
In Japan gibt es einen Anime, der Polar Bear’s Cafe heißt und es geht um Zootiere und ihr Leben. Es ist eher ein Kinderanime. In Tokio findet man dazu das dazugehörige Café, dass Speisen mit Gesichtern der Zootiere anbietet. Es war sehr süß, aber auch teuer.


Japan Food Diary - Das solltest du in Japan essen!

Laura
Laura ist langjährige Bloggerin. Bereits als Kind reiste sie über die halbe Weltkugel und war fasziniert von anderen Ländern und Kulturen. Heutzutage interessieren sie besonders exotische Küchen, weil sie selber für ihr leben gern kocht und backt.

Durch klicken auf "Akzeptieren" stimmst du der Nutzung von Cookies auf dieser Seite zu. Andernfalls können unter Umständen nicht alle Inhalte angezeigt werden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen