AttraktionenEuropaGroßbritannien

Entdecke die Harry Potter Studios!

Ein Must-Have für echte Harry Potter Fans

Entdecke die Harry Potter Studios!

Harry Potter begleitet und begeistert mich schon mein ganzes Leben. Als die Idee des jungen Zauberers geboren wurde, war ich selbst noch ein Kind. Ich war schon immer davon fasziniert, wie eine einzige Person mit so viel Fantasie, eine eigene Welt erschaffen kann, die in sich stimmig ist. Ich fieberte jedem neuen Teil entgegen und es brachte mir eine gewisse Leere, als die Handlung abgeschlossen war. Es fühlte sich an, wie ein guter Freund, der fortgehen musste.

Umso mehr freute ich mich, als ich hörte, dass es nun weitergehen soll. Auch wenn ich noch etwas skeptisch bin, ob das neue Buch wirklich ein würdiger Nachfolger wird. Allerdings hatte mich die Autorin bis jetzt noch nie enttäuscht. Darüber soll es aber in diesem Artikel gar nicht gehen. Zurück zum Thema.

Wie ihr wahrscheinlich bereits am Titel lesen konntet, soll es heute um meine Erlebnisse in den Harry Potter Studios gehen. Wahrscheinlich würde es mir bei kaum einem anderen Film einfallen, die Schauplätze zu besichtigen und dafür auch noch Geld zu bezahlen. Harry Potter ist anders. Hier war mir sogar der Preis egal. Für Harry Potter lohnt es sich.

Harry Potter Studios Zauberstab

Harry Potter Gleis 9 3/4 Bahnhof

Harry Potter Zaubertrank Kessel

Harry Potter Feuerkelch Winterball Kleid Kleidung Trimagisches Tunier

Harry Potter Große Halle Sprechender Hut

Die Studios waren der Teil meiner London-Reise, auf den ich mich am meisten freute. Am Tag des Besuches war meine Vorfreude wie das eines kleinen Kindes. Ich wusste einfach, dass mich dieser Besuch nicht enttäuschen wird.
Man muss den Machern dieser Studios eines eingestehen: sie haben die Fähigkeit, dich wortwörtlich zu verzaubern. Alles begann mit Harrys kleiner Kammer unter der Treppe und J.K. Rowlings berühmten Zitat: No story lives unless someone wants to listen. Das schönste, was sie machen konnten, war das Durchschreiten der großen Halle. Es war einfach magisch.. Auch die anderen Räume waren schön, aber dieser gehörte zu meinen Liebsten.

So viel möchte ich euch eigentlich gar nicht über die Studios verraten. Ich gebe über die Fotos und das Video bereits sehr viele Eindrücke. Nicht, dass ihr am Ende nicht mehr hin wollt. 😉
Trotzdem kann ich euch sagen, dass euch unglaublich viel erwarten wird und viele Prozesse der Filme gezeigt werden. Du kommst in den nächsten Raum und denkst dir nur: „Stimmt, das gabs ja auch noch!“ Und dann beginnt wieder die Euphorie auf die nächsten Dinge, die du entdecken kannst.

Harry Potter Studios

Harry Potter Bellatrix Perücke

Harry Potter Dumbledore Arbeitszimmer

Harry Potter Buch Dursleys Haus

Harry Potter Buch Monster


Man achtet auch sehr darauf, dass sich keine Menschenmassen bilden und lassen immer nur eine Gruppe in die Räume. Danach müssen die nächsten etwas warten – so entsteht kein Stau. Die einzige Regel dabei ist: du darfst nicht wieder in einen Raum zurück gehen. Es geht nur in eine Richtung, wodurch der Fluss nicht unterbrochen wird. Man kann aber so lange man will, in einem Raum bleiben und wird nicht irgendwann rausgeschmissen. Alex und ich waren knapp 4 Stunden dort. Ich habe zudem erfahren, dass an Halloween und Weihnachten die Große Halle speziell geschmückt wird. Das war bei uns leider nicht der Fall. Hätte ich das gewusst..

Mein Fazit ist, dass ich die Tour wirklich empfehlen kann und sie eigentlich für alle Harry Potter Fans ein absolutes Muss ist! Wir haben übrigens nur das „Basicpaket“ (z.B. ohne Audioguide) genommen, was aber wirklich ausgereicht hat. Es war trotzdem sehr interessant!

Harry Potter Krims Krams

Harry Potter Fuchsbau Weasleys

Harry Potter Umbridge Arbeitszimmer

Harry Potter Winkelgasse Eule


Seid ihr schon mal in den Harry Potter Studios gewesen?


Kommt mit in die Harry Potter Studios!

Laura
Laura ist langjährige Bloggerin. Bereits als Kind reiste sie über die halbe Weltkugel und war fasziniert von anderen Ländern und Kulturen. Heutzutage interessieren sie besonders exotische Küchen, weil sie selber für ihr leben gern kocht und backt.